Sie sind hier: » Geschichten » Kira unterwegs

Kira - Eine Katze geht ihren Weg

Kira wurde von Tierfreunden in Nierenhof gefunden und zu uns ins Katzenhaus gebracht. Sie war abgemagert und erschöpft. Dankbar macht sie sich über das Futter her und schlief in dem kuscheligen Schlafplatz. Das ging einige Tage so, bis sie sich etwas erholt hatte und nun auch zur Begrüßung an die Tür kam.


So konnten wir sie ausgiebig streicheln und nach einer Tätowierung oder einem Chip suchen. Wir hatten Glück. Kira hatte einen Chip war registriert und wir fanden ihre Besitzerin.

So erfuhren wir Kiras Geschichte:

Ihr Frauchen hatte sich schweren Herzens von Kira und Manu, ihrer Katzenfreundin, getrennt weil sie ein Baby erwartete. Das Tierheim in Wuppertal, aus dem die beiden stammten, verweigerte die erneute Aufnahme. 
Also wurden Kira und Manu auf einen Bauernhof in Wuppertal gebracht. Manu gefiel es dort sehr gut, sie ist noch immer dort, Kira aber machte auf den Pfoten kehrt und lief davon.


Obwohl ihre Besitzerin sofort nach ihr suchte, blieb Kira verschwunden.
Viele Nächte weinte sich Kiras Frauchen in den Schlaf , sie vermisste ihre Katze sehr und fragte sich wo ihre Kira nur ist und ob sie überhaupt noch lebt.
Ja, Kira lebt und ist wohlbehalten in unserem Katzenhaus.


Bei unserem Anruf weinte Kiras Frauchen sehr, doch diesmal waren es Freudentränen.

 

Von dem Tag der Trennung und dem Anruf bei Kiras Frauchen sind inzwischen ganze 8 Monate vergangen. 8 Monate in denen Kira einen sehr weiten Weg gegangen ist und alle Gefahren erfolgreich gemeistert hat. 

 

Kira ist angekommen, und ihr Frauchen möchte Kira wieder zu sich nehmen.